Transformatorinstallation

Der Kunde: ein führender britischer OEM

In einem brandneuen britischen Gas-und-Dampf-Kraftwerk stand die Installation von Trafos an. Diese waren infolge von Verzögerungen bei der technischen Konstruktion allerdings länger als sechs Monate (der empfohlene Höchstwert) in trockener Atmosphäre gelagert worden. Es war also eine kostengünstige Möglichkeit gefragt, die Trafos zu befüllen, ohne dass dies ihre Garantie beeinträchtigen würde.

EOS und der Kunde kamen überein, dass ein verstärktes Vakuum notwendig war und dass die Befüllung und Zirkulation mit modernen MPUs erfolgen sollte.

Um ein Vakuum von unter 1 mbar anzulegen, wird üblicherweise eine MPU samt zwei Mann für den Betrieb vor Ort bereitgestellt. EOS bot dem Kunden eine als Einzelkomponente einsetzbare Vakuumpumpe an, die wir kurz zuvor erworben hatten und deren Spezifikationen denen einer EOS-Standard-MPU entsprachen. Da wir zudem den Betrieb fernsteuern und so auf Distanz das Monitoring übernehmen konnten, war kein Personal vor Ort nötig.

Die mobile Vakuumeinheit (Mobile Vacuum Unit – MVU) tat ihren Dienst mit Erfolg und zur Freude des Kunden: Er erhielt ein Vakuum von unter 1 mbar, und das zu niedrigen Kosten.

Die MPU von EOS benötigte anschließend keine zusätzliche Zeit, um Vakuum zu erzeugen und zu halten. Vielmehr konnte sie mit den schnellen, modernen Pumpen und Wärmetauschern den Trafo zur Zufriedenheit des Kunden befüllen und für den Betrieb vorbereiten.